Sonntag, 13. November 2011

DIY - Anleitung für einen Loop-Schal


Ich möchte Euch heute eine Anleitung geben für einen Loop-Schal. Auch wenn es davon schon einige im Internet gibt. Aber so mache ich sie. :-)

Du brauchst dazu: 
  • Fleece in 150 x 20 cm für die eine Seite
  • Jerseystoff passend dazu in 150x 20 cm für die andere Seite (Ihr könnte auch Baumwollstoff nehmen, aber kuscheliger und weicher wird er mit Jersey)
  • je nach Belieben, Bommel-Borte, Spitzenborte oder auch nichts, wie Ihr eben wollt in 150 cm für eine Seite des Schals
Die Anleitung dazu:
  1. Wenn die Stoffe noch nicht zugeschnitten sind, dann schneide sie in 150 x 20 cm zu.
  2. Willst Du eine Borte mit einarbeiten lege beide Stoffe rechts auf rechts (rechte = schöne Seite) aufeinander und hefte die Borte dazwischen. Achte dabei darauf, dass die Borte zwischen den beiden Stoffen liegt und nicht nach außen zeigt, damit die Borte beim Wenden auch außen sichtbar wird und nicht plötzlich im Schal verschwindet. :-)
  3. Hefte und nähe die beiden langen Seiten des Schals auf 140 cm steppfußbreit (etwa 1 cm) zusammen. Lass dabei am Ende jeweils einen Rand von 5 cm, der noch nicht geschlossen wird, damit Dir das Schließen der kurzen Seiten nachher leichter fällt. Verriegeln am Anfang und am Ende einer Naht nicht vergessen, sonst könnte sich die Naht beim Wenden wieder öffnen.
  4. Wenn Du beide langen Seiten genäht hast, wende den Schal auf rechts. Jetzt sollte Deine Borte, wenn Du eine eingenäht hast, schön sichtbar werden.
  5. Verdrehe den Schal einmal um die eigene Achse, so dass auf beiden Seiten des Schals wieder jeweils dergleiche Stoff zu liegen kommt. (siehe Abbildung)
  6. Nun nähe die kurzen Seiten zusammen. Nähe dabei die jeweils passenden Stoffe rechts auf rechts steppfußbreit. Jetzt wird auch der Sinn erkennbar, warum wir vorhin 5 cm an der langen Seite jeweils nicht geschlossen haben. Denn sonst kämen wir an die kurzen Seiten so nicht mehr richtig ran. 
  7. Hast Du beide Seite auf diese Art geschlossen fällt der Schal richtig. Schließe nun die noch offenen Ränder mit einem Blindstich, so dass keine Naht sichtbar ist.
  8. Fertig! Trag Dein schönes Stück. Hast Du Baumwollstoff verwendet bietet sich eventuell nochmal Überbügeln an. :-)
Viel Freude mit Deinem neunen Schmuckstück!
ButterflyWoman

Kommentare:

  1. Danke für die Anleitung!
    Kann ich den schlauch nicht auch schließen, ohne ihn vorher zu verdrehen? Fällt das Gedrehte schöner?
    Lg Knutselzwerg

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Knutselzwerg,
    ja, das gedrehte fällt schöner. Aber Du kannst das Drehen natürlich auch weg lassen, wenn Du magst. ;-)
    Liebe Grüße,
    ButterflyWoman

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar von Euch! ♥

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...